Noch etwa sechs Wochen werden die Tage kürzer und die Nächte immer länger. Daran kann auch der wundervolle Herbst, den wir noch erleben, nichts ändern. Ohne Licht kein Leben - klare Sache. Was aber, wenn die Finsternis um sich frisst und bedrohlich wird?
In unserem Gottesdienst gehen wir äußeren und inneren Finsternissen nach. Den Programmflyer finden Sie hier.

Hin und wieder braucht sie jeder von uns - Menschen, die uns helfen, eine Last zu tragen. Sei es im ganz buchstäblichen Sinn das schwere Paket, die Einkaufstasche oder die Waschmaschine oder im übertragenen Sinn die Last einer schlechten Nachricht oder eines Schicksalsschlags.
Den Programmflyer zu unserem Gottesdienst über Lasten und Träger finden Sie hier.

Nicht erst reagieren, wenn es eigentlich schon zu spät ist, sondern im richtigen Moment die Situation aktiv gestalten können. Das gelingt dem, der weiß, was die Uhr geschlagen hat. In unserem Gottesdienst fragen wir uns, wie das gelingen kann.
Den Programmflyer finden Sie hier.

Der Oktober ist schon bald zu Ende, Silvester ist nicht mehr fern - es wird Zeit, sich über den Urlaub 2019 Gedanken zu machen. Wohin geht die Reise? Ans Meer? Doch lieber in die Berge? Ins Ausland? Vielleicht sogar "über den großen Teich" oder doch lieber in ein deutsches Feriengebiet?
In unserem Gottesdienst fragen wir nach Reisezielen - ganz buchstäblich, aber auch im übertragenen Sinn. Denn letztlich ist das ganze Leben eine Reise...
Den Programmflyer finden Sie hier.

Die Zitate "Nichts ist so beständig wie der Wandel" oder kürzer "Alles fließt" werden dem Philosophen Heraklit von Ephesos (um 500 v.Chr.) zugeschrieben. Eigentlich unvorstellbar - oder? Und doch verändert sich unsere Welt, unser eigenes Leben, unsere Beziehungen, unser Körper pausenlos. Aber wie bei all den Veränderungen am Ball bleiben, den Überblick behalten - und vor allem: nicht verzweifeln? Wir suchen Antworten!
Den Programmflyer zu unserem Gottesdienst finden Sie hier.

   
© ALLROUNDER